· 

Selbstachtung

Selbstachtung, auf sich selbst acht geben. Auf seine Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Einfach mal durchatmen oder eine kurze Pause einlegen. Tun was das Herz sich wünscht. 

 

Unser Tag ist oft angefüllt mit ganz vielen Aufgaben.

Wir achten auf sehr vieles am Tag, darauf dass wir irgendwie unseren Tag überstehen, darauf dass die Kinder pünktlich zur Schule kommen, darauf dass der Chef/ der Kunde zufrieden ist und auch darauf dass die Freunde zufrieden sind.

 

Wir achten auf alles und jeden aber irgendwie nicht auf uns. Wir wollen ein gut Mensch sein und jedem helfen. 

Wir möchten alles schaffen, haben hohe Erwartungen an uns selbst und manchmal glauben wir auch, dass alle anderen die gleichen Erwartungen an uns selbst haben. 

 

Das ist nicht sonderlich freundlich uns selbst gegenüber, vor allem nicht, wenn man bedenkt, was der Körper und der Geist den ganzen Tag über für uns leistet.

Der Geist ist der Organisator und kümmert sich um alle Dinge die unsere Kreativität erfordern. Der Körper sorgt dafür dass wir den ganzen Tag von A nach B kommen. 

Und als danke schön behandeln wir uns selbst nicht sonderlich gut. 

Manchmal setzen wir, obwohl wir schon extrem müde sind noch eins oben drauf.

Oder die Leute, für die man da ist sind einem undankbar. 

 

Oft kommt das aus unserer Kindheit und unserer Familie, dass wir gelernt haben uns hinten anzustellen.

Erst die anderen, dann ich.

 

Ich sage, dieses Denken ist nicht förderlich.

 

Denn nur wenn es dir gut geht, kannst du auch für andere da sein und großartige Leistung erbringen.

 

Dafür ist es wichtig dass du dich regelmäßig um dein Wohlergehen kümmerst.

 

 

Nun ist die Frage, wie man auch noch Zeit in sich investiert?

 

Es gibt die wundervolle Möglichkeit schon morgens vor dem Aufstehen in sich hinein zu fühlen.

zu fühlen, wie geht es mir heute überhaupt und was brauche ich heute für mein Wohlergehen ?

Das dauert zwei Minuten. 

 

Was kannst du wahrnehmen ?

 

Erstmal wie du dich fühlst . 

Müde

ausgeschlafen - was für mich ein fremdwort ist ;)

ist die Stimmung fröhlich oder maulig  

 

Sobald Du festgestellt hast wie du dich fühlst ist die zweite Frage: 

was kannst du tun, um dich nun zu unterstützen am heutigen Tag oder um dich besser zu fühlen ?

 

Hier möchte ich ein paar Beispiele nennen, sie sollen dir helfen und dich inspirieren ein bisschen freundlicher mit dir zu sein.

 

Der Tag kann noch so voll sein, sobald man Kleinigkeiten verändert, hat man schon sehr viel für sich getan. Es sind wirklich nur Kleinigkeiten. 

 

Wo hast du 5 Minuten Pause für dich und wie kannst du sie am besten für dich verbringen?

 

Vielleicht einfach mal dich irgendwo hinsetzen und durchatmen und für 2-3 Minuten die Augen schließen, damit der Kopf sich beruhigen kann. 

Damit die Reize von außen mal ausgeblendet werden.

Gerade an einem vollen Tag ist es manchmal besser, sich kleine Pausen, zum allein sein zu gönnen.

 

Abends vielleicht erst mal 5 Minuten in irgendeinem Raum gehen, wo man alleine ist und einfach nur mal ein bisschen ruhig atmen und die Augen schließen. Egal ob im Sitzen oder Liegen.

 

Wie kann ich mir noch Gutes tun ? 

 

Tue was du liebst und dich zum lächeln bringt. Musik hören, mit singen unter der Dusche oder ein bisschen tanzen, zeichnen oder lesen.

Oder nach einem langen Tag sich ein schönes heißes Bad gönnen und einfach mal abtauchen.

Das hebt dann auch automatisch die Stimmung. Weil du einfach freundlicher mit dir bist.

 

Was liebst du ? Verbringe deine Zeit mit dem, was dir wirklich Freude bereitet

 

Es braucht nicht viel, um freundlich mit sich zu sein und achtungsvoller.

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben die ganz großes bewirken.

 

Selbstachtung, jeden Tag ein bisschen mehr acht auf dich geben und langfristig betrachtet, dich endlich wieder wohler und besser fühlen.

 

Sei freundlich mit dir. Werde dir bewusst, was du jeden Tag leistest, geistig, körperlich und emotional.

 

Du hast es verdient, dass du dich achtest, dass du dich liebst dass du dich feierst. 

Du bist großartig, vergiss das nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0